Startseite | Impressum & Datenschutz | Interner Bereich

Informationen aus der Delegiertenkonferenz vom 23. Februar 2

Im 35-zigsten Gründungsjahr von Stahl wurde auf der Delegiertenkonferenz am 23.Februar 2018 erneut eine erfolgreiche Bilanz auf dem Gebiet des Breiten- und Freizeitsports gezogen.
Die 3 Ecksäulen der Führungs- und Leitungstätigkeit;
> Finanzwirtschaft,
> Eigenverantwortliche komplexe Verwaltung und Bewirtschaftung
Vereins- und Kegellobjekt,
> Breiten- und Freizeitsport,
wurden durch eine verantwortungsbewußte und zielgerichtete Arbeit bestens gemeistert.
Identifikation und Herzblut sind gefragt, fängt auch schon bei der Gewinnung von Sponsoren an, kann doch nicht sein, die zusätzliche Erwirtschaftung von Finanzmittel "zu einer ein Mann Aufgabe" werden zu lassen?! Oder der Verkauf Getränke an Sportkameraden, wo im Jahr
rund 2400 € eingenommen werden und Sportkameraden noch ihre eigenen Getränke mitbringen?!
Jedermann sollte begreifen, nur durch unermüdliches Wirken und Handeln, sind fruchtbare Ergebnisse zu erreichen, Trittbrettfahrer sind nicht gefragt.
Unsere solide Finanzlage basiert auf verantwortungsvolles Wirtschaften
über Jahre hinweg, damit konnte eine Rücklagenbildung erfolgen, deren
kurz-, mittel- und langfristige Verwendung im Finanzabschluss 2017 und angedachte Werterhaltung- und Reparaturmaßnahmen sowie
Sportbetrieb erfolgt.
373 eingeschriebene Mitglieder in den 3 Abteilungen Badminton, Kegeln-Classic und Tischtennis, sowie in den 19 Freizeitsportgruppen Kegeln-Classic und 8 Allgemeine Freizeitsportgruppen fanden die besten Voraussetzungen zum Sporttreiben vor.
Nach wie vor gilt es in den Kommunalen Sporthallen und im Vereins- und Kegelobjekt Sauberkeit und Ordnung herzustellen, bis hin zur
maximalen Belegung und Auslastung der Nutzungszeiten.
Insbesondere gilt es in den Abteilungen, zielgerichtet die Sportarbeit zu organisieren, setzt voraus, Abteilungsberatungen als Stätte des
Erfahrungsaustausches durchzuführen.
Denn die Praxis zeigt, viel geredet, ohne Sachverhalte zu kennen.
Unverständnis und keine konkreten Aussagen zur Fortführung auf dem Gebiet der Arbeitsmarktpolitik erschweren die komplexe eigenverantwortliche Bewirtschaftung des Vereins- und Kegelobjektes, es fehlen aussagekräftige Informationen, wie weiter, nach Ende der zur zeit laufenden Maßnahme nach dem 01.Juli 2018?!
Mit den Informationsberichten aus den 2 Sportausschussberatungen sowie der Delegiertenkonferenz liegen allumfassende Aussagen und Aufgaben vor, die es gilt, in den Abteilungen und Freizeitsportgruppen auszuwerten und fruchtbar umzusetzen.
Die Aufgabenstellungen sind in der Konzeption " Führungs- und Leitungsaufgaben des Vorstandes, der Abteilungen und der Freizeitsportgruppen der SG Stahl " festgeschrieben.
Fianzabschluss für das Geschäftsjahr 2017 und der Haushaltsplan 2018 wurden einstimmig verabschiedet.
Termie:
> 13. Juli 2018, 17:00 Uhr Sportausschussberatung,
> Abgabe Übersicht Abteilungsleitung und Leitung Freizeitsportgruppe,
> Mitglieder Beitragsabrechnung 2.Halbjahr 2018, Endtermin 01.09.18

03.05.2018 | Allgemein |